TESTED

Colourful Prints

Vor einer halben Ewigkeit habe ich euch ja schon mal von meinen Erfahrungen mit Photo Love Prints, dem Hamburger Pendant zu Origrami, erzählt. In den vergangenen neun Monaten hat sich bei dem kleinen Unternehmen natürlich einiges getan: Seit Kurzem kann man die Prints auch in den Farben Grün, Gelb, Rot und Blau bestellen und die Rückseite etwas mehr mitgestalten. Normalerweise bin ich ja eher der schlichte Typ, ich würde Weiß wahrscheinlich immer bevorzugen. Aber manchmal muss man eben auch etwas ausprobieren und deshalb zeige ich heute die Neuheiten, die Photo Love Prints* so bietet.
 
Erster Eindruck:
Mein erster Eindruck war bei der Bestellung recht positiv. Die Farben sind nicht grell und eignen sich gut als Highlights zwischen den anderen Prints, wenn man sie aufhängt.
 

 
Was ich etwas tricky fand:
Man muss bei der Bestellung die Reihenfolge, in der man die Bilder auswählt, beachten. Denn das erste Bild erhält einen roten Rahmen, das zweite einen grünen, das dritte einen blauen und das letzte einen gelben. Das wusste ich anfangs nicht, also musste ich meine Auswahl ein paar Mal revidieren. Ansonsten ist die Bestellung aber wie zuvor recht simpel.
 

 
Auswahlmöglichkeiten:
Die Vorderseite kann mit den Classic Frames in Weiß oder den Pop Frames in Rot, Blau, Grün und Gelb gestaltet werden. Die Rückseite kann wie zuvor im klassischen Polaroid-Design, also weißer Rahmen, schwarzer Innenteil, gehalten werden oder aber als Memory Back designed werden. Bei Letzterem werden Instagram-Details angezeigt, wie zum Beispiel Karten (wenn das Foto mit einem Ort getagged wurde) oder wann das Bild hochgeladen wurde, welche Filter verwendet wurden und welche Hashtags verwendet wurden.
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ich finde das mit dem Memory Back sehr cool, allerdings gefiel mir nicht so, dass nicht der komplette Text unter dem Bild auf der Rückseite abgedruckt wird. Warum das so ist, versteh ich nicht so ganz. Jedenfalls sind meine Texte auf der Rückseite jetzt etwas abgehakt. Aber so schlimm ist das eigentlich auch nicht – denn wer hängt schon die Rückseite auf?
 


 
Fazit:
Die neuen Rahmen sind schöne Eye-Catcher für Leute, die Farbe mögen. Ich mag’s, wie gesagt, eher schlicht und würde bei meiner nächsten Bestellung wahrscheinlich wieder die klassische Variante mit weißem Polaroid-Rahmen wählen.
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Qualität bei den bunten Rahmen ist gleich gut wie die der herkömmlichen Formate. Die neuen Wahlmöglichkeiten auf der Rückseite sind ein schönes Feature, allerdings sehe ich hier noch etwas Optimierungsbedarf; halbe Texte sind einfach etwas unschön. Insgesamt aber schöne Neuheiten!
 

 
*Die Prints wurden mir zur Vorstellung auf dem Blog zur Verfügung gestellt.

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    charlotte
    Oktober 2, 2014 at 11:28 am

    Sieht aber sehr gelungen aus. Das mit der Reihenfolge und dem Rahmen stell ich mir als kleine Herausforderung vor, aber das macht ja nichts ;) Das Foto mit dem Eis knallt richtig schön mit dem gelben Rahmen! Gefällt mir sehr gut!
    GLG
    Charlotte

  • Reply
    annosarusrex
    Oktober 2, 2014 at 3:06 pm

    ist ja süß! ich glaub, ich wäre auch eher für die schlichte variante aber so für einen farbtupfer zwischendurch ist das ganz schick eigtl :) kann man das ganze nur nutzen, wenn man instagram hat? O_o

  • Reply
    Ando
    Oktober 4, 2014 at 10:52 am

    ich würde wahrscheinlich auch weiß vorziehen, aber die bunten sehen auch toll aus :)
    ich liebe den polaroid look, werde ich mir gleich genauer ansehen, so eine fotowand aus polaroid look a likes wäre schon toll

    liebe grüße Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

  • Reply
    Sunny blossom
    Oktober 6, 2014 at 8:52 pm

    ich finde die Idee richtig cool! ich überlege mir schon länger ein paar Bilder im Retro Design zu bestellen, vielleicht käme bei manchen wirklich der bunte Rahmen in Frage ;)
    Liebe Grüße Sandi <3

  • Leave a Reply