RECIPES

Schoko-Nuss-Kuchen & Muffins

Da meine liebe Mitbewohnerin heute ein Jahr älter wird, wurde gestern reichlich gebacken. Und damit übertreibe ich nicht, denn wir haben sage und schreibe 36 Muffins (mit 12 verschiedenen Sorten!!) und einen Schoko-Nuss-Kuchen gebacken… Für neun Leute etwas übertrieben, würde man jetzt vielleicht sagen. Nun gut, wir hatten ja auch nicht damit gerechnet, dass der Teig so ergiebig sein würde.

1. Rezept: Schoko-Nuss-Kuchen 

Yummi Schokokuchen :)

Man nehme: 
» 5 Eier
» 2 Tassen Zucker
» 200g gemahlene Haselnüsse
» 2 Tassen Mehl
» 1 Tasse Kakao
» 1 Pck. Backpulver
» 1 Tasse Öl
» 1 Tasse Mineralwasser

Die Anleitung dazu findet ihr hier.
 
Der Kuchen schmeckt sehr nach Schokolade und Nuss – so wie man’s erwartet. Zudem ist er durch die große Menge an Flüssigkeit recht saftig. Mir hat er sehr gut geschmeckt. Umso besser, dass davon noch etwas übrig geblieben ist!

2. Muffinvariationen aller Art

Wir haben auch für die Muffins einfach ein Rezept bei Chefkoch rausgesucht, was uns passend erschien. Ihr findet es hier

Ofen-Ansicht

Wenn ihr es nachmachen wollt, braucht ihr (für 12 Muffins):
» 260gr Mehl
» 180gr Zucker
» 1 Pck. Vanillezucker
» 2 TL Backpulver
» 1 Prise Salz
» 280ml Milch
» 120gr Margerine bzw. Butter
» 2 Eier

& und zusätzlich natürlich noch Dinge, mit denen ihr die Muffins verfeinern wollt. Wir haben uns hierbei für weiße Schokolade, dunkle Schokolade, Bananen, Äpfel, Zimt, Blaubeeren, Kakao, Marmelade, Spekulatius-Creme, Nutella und Kinderriegel entschieden. Kamen dabei natürlich ziemlich viele Variationen zustande. Insgesamt hatten wir letztendlich zwölf verschiedene Sorten. Haben die doppelte Menge des Teiges gemacht und dennoch 36 Muffins daraus gemacht (anfangs haben wir die Förmchen nicht voll gemacht. Aber ich glaube, es werden so oder so mehr als angegeben). War jedenfalls eine sehr lustige Aktion und ich denke, die Muffins kamen auch gut bei unseren Gästen an.

Ein Teil der „Muffin-Armee“

Haben sogar noch extra kleine Fähnchen gebastelt (ganz einfach einen Zahnstocher mit einem Stück angemaltem Papier umwickelt und vorne
verschiedene Fahnen-Formen reingeschnitten), damit man die Muffins auch auseinanderhalten konnte.

Muffins in allen Variationen…

Ich weiß gar nicht, was mir am besten geschmeckt hat. Weiße Schokolade + Banane war sehr lecker, Apfel-Spekulatius aber auch. Schwere Entscheidung! Die mit Kinderschokolade werden wir aber bestimmt auch noch einmal machen, die kamen glaub‘ ganz gut an. Insgesamt eine echt lustige Aktion, auch wenn wir deshalb nichts für unser Referat gemacht haben. Aber wir haben ja noch ein paar Tage Zeit.

Diese Sorten gab’s:
Straciatella – Weiße Schoko mit Banane – Dunkle Schoko – Dunkle und helle Schoko gemischt – Schoko-Banane – Apfel mit Zimt – Apfel mit Spekulatius – Nutella – Marmelade – Blaubeere – Kinderschokolade – Marmor

Die Fotos stammen übrigens von meiner Mitbewohnerin und unterliegen somit ihrem Copyright. 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Apfel Sanderson
    Mai 11, 2012 at 8:52 pm

    Also noch einmal großes Lob :) Die Muffins kamen sehr gut an! :) Mir hat vor allem Blaubeere gefallen (Kinderschokolade konnte ich leider nicht mehr probieren). Ich muss es auch mal ausprobieren, wenn unser Sushi-Abend bei mir mal stattfindet :D
    Ihr habts supi gemacht! <3

  • Reply
    https://nextamy.com
    September 23, 2017 at 12:11 am

    … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Find More Informations here|Here you will find 1279 additional Informations|Infos to that Topic: anothercopycat.com/gebacken/ […]

  • Leave a Reply