RECIPES

Grundrezept Plätzchen

Schon als ich klein war, backte ich zusammen mit meiner Mutter und meiner Schwester Plätzchen. Das war mit das Großartigste in der gesamten Adventszeit für mich.

In einem Jahr wollten meine Schwester und ich dann das Rezept mit meinem Papa nachbacken – das Resultat: Wir vergaßen die Kekse im Ofen, sie waren kohlrabenschwarz und im ganzen Haus lag dieser verbrannte Geruch, den man selbst Tage danach noch wahrnehmen konnte. Ups! Dazu muss man aber auch erwähnen, dass meine Schwester und ich damals noch recht klein waren und mein Papa wahrscheinlich der Mensch ist, der sich am wenigsten fürs Kochen und Backen interessiert; einmal hat er es tatsächlich zustande gebracht, dass die Fischstäbchen innen roh und außen pechschwarz waren.

Egal. Irgendwann war das Plätzchen-Trauma überwunden und seit ich ausgezogen bin, backe ich Jahr für Jahr das Familienrezept unserer Plätzchen. Wenn alles klappt, riecht es süßlich-zitronig – mmmh!

Zutaten
» 400g Mehl
» 275g Butter
» 125g Zucker
» 4 Eigelb
» 1 abgerieben Zitronenschale
» 1 Packung Vanillezucker

Und so geht’s:
Die Butter in kleine Stücke schneiden, mit dem Zucker, dem Eigelb und Vanillezucker vermengen. Die Zitrone reiben, die abgeriebene Schale hinzugeben. Nach und nach das Mehl hinzufügen. Den Teig vor der Weiterverarbeitung mindestens eine Stunde kalt stellen. Am besten werden die Plätzchen aber, wenn man den Teig über Nacht kühlt.

Plätzchen_1

Dann den Teig in circa vier Teile trennen und einmal durchkneten. Dann ausrollen, Plätzchen ausstechen und bei 200°C für 8-10 Minuten in den Ofen (je nachdem, was für einen Ofen hat, auch kürzer), bis die Kekse goldbraun sind.

Beim Verzieren gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder ihr bestreicht die Plätzchen mit Eigelb und streut Zucker- und Schokostreusel darauf (vor dem Backen) oder ihr mischt einen Zuckerguss aus Puderzucker, Wasser und Kakao oder aus Puderzucker und Zitrone zusammen und bestreicht die Plätzchen nach dem Backen. Ihr könnt natürlich auch Marmelade zwischen zwei Plätzchen streichen und sie danach mit Puderzucker bestäuben – dann habt ihr Spitzbuben.

Plätzchen_2

Welche Plätzchen backt ihr jedes Jahr?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply