RETROSPECTIVE

InstaMe {October}

 

Im Oktober war ich sehr, sehr oft unterwegs und erlebte viel. Meine Highlights hielt ich wie gewöhnlich bei Instagram fest:  
Anfang Oktober verbrachte ich nach dem ganzen Stress der Hausarbeiten und so weiter ein paar Tage am Bodensee daheim mit meiner Schwester! War sehr schön, sich nach Ewigkeiten mal wieder zu sehen und das zu machen, was am meisten Spaß macht: Fotografieren und Essen! Die Kürbis-Suppe, die wir gemeinsam gemacht haben, findet ihr übrigens hier. Außerdem teilten wir die Jelly Beans auf, die sie aus den USA mitgebracht hatte – yummy!
Beim Photo-Shooting mit meiner Schwester entstanden unter anderem diese Bilder. War sehr lustig! Zwischendurch leistete uns diese merkwürdige Katze Gesellschaft. Ich hoffe, wir schaffen das in Zukunft häufiger, gemeinsam zu fotografieren. Macht einfach viel mehr Spaß!

 

Irgendwann war ich auch mal etwas in Radolfzell, einer Stadt in der Nähe, am See entlang spazieren. War sehr entspannend, mal etwas jenseits der Zivilisation vollkommmen alleine zu sein. Ich vermisse die Zeit in der Natur manchmal echt.
In der zweiten Oktober-Woche ging’s dann in die nächste europäische Hauptstadt: nach Paris! Kann’s immer noch nicht ganz fassen, was ich dieses Jahr alles erlebt und gesehen habe…! Auf den Bildern seht ihr unsere tolle Dachterrasse, den Louvre bei Nacht (der übrigens nur 5min von unserem Apartment entfernt lag!) und die Kathedrale Sacré-Coeur bei strahlendem Sonnenschein. 

 

Beim Sightseeing in Paris kamen wir an einer tollen Galerie vorbei, in der moderne Bilder ausgestellt waren. Eine gute Abwechslung zu den Klassikern im Louvre. Der Eiffelturm und Arc de Triomphe standen natürlich auch auf unserer Agenda, die Must-Sees quasi.

 

Der atemberaubende Sonnenaufgang über unserer Dachterrasse machte die kurzen Nächte auf jeden Fall wieder wett! Dieser Blick, wenn der Himmel sämtliche Farbnuancen annimmt, ist einfach unbeschreiblich gewesen. Tagsüber waren wir auch mal im Louvre oder kauften Souvenirs wie diese Postkarte.

 

Ich muss sagen, die Atmosphäre in der Stadt hat mir echt gut gefallen. Ich habe mich echt sehr wohl gefühlt und die riesigen Gebäude brachten mich immer aufs Neue ins Staunen! Eines der absoluten Highlights war natürlich Paris von oben! Das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen! 
Nach Paris folgte bald der Semester-Start. Die sonnigen Herbsttage nutzte ich ausgiebig fürs Fotografieren – begleitet wurde ich dabei von meinen Freundinnen. Demnächst gibt es Part II von den Shootings. Teil I findet ihr hier.

 

Ein weiteres Highlight war mein Geburtstag, an dem ich eine kleine Halloween-Party mit ein paar Freunden machte. Dazu gab es meinen ersten Sweet Table, ein paar Photo Probs und Essen im Halloween-Style, wie diese Creepy Fingers hier. Das wohl tollste Geschenk der Welt machten mir meine Mum und meine Schwester: Sie schenkten mir eine analoge Kamera, genauer gesagt eine Sprocket Rocket mit Panorama-Objektiv. Ich bin immer noch sehr verliebt in das Rot und sooo unglaublich gespannt, wie die ersten Bilder werden.
Das war so mein Oktober. Im November erwarten euch ein paar analoge Bilder aus Paris, ein-zwei neue Rezepte und ein Travelguide (entweder Amsterdam oder Paris). Werd‘ mir auch noch einige andere Dinge einfallen lassen, aber das sind so die Posts, die auf jeden Fall feststehen. Gibt es irgendetwas, das euch besonders interessiert?

 

Wie immer freue ich mich natürlich sehr darüber, wenn ihr mal bei meinem Instagram-Account reinschaut. Ich schau mir auch gerne eure Accounts mal an, also hinterlasst mir einfach den Link oder euren Namen. 

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Anonym
    November 3, 2013 at 7:53 pm

    Ich liebe Paris und würde mich daher besonders über noch viele weitere Fotos aus Paris freuen, deine Fotos nämlich immer mega schön!

  • Leave a Reply