RECIPES

White Chocolate Pumpkin Cheesecake

Gemeinsam mit meiner Schwester testete ich Anfang Oktober ein Kürbis-Rezept der etwas anderen Art: White Chocolate Pumpkin Cheesecake, also ein Käsekuchen mit Kürbis und weißer Schokolade. Die Herausforderung dabei: Das Rezept stammt aus den USA, was bedeutet, das nicht alle Zutaten in Deutschland verfügbar sind. Wir versuchten, das Beste daraus zu machen und das Ergebnis war auch köstlich!

Man nehme:

Teig
2 Tassen Spekulatius, entspricht 500ml (eigentlich Ginger Snap Cookies, aber die gibt’s bei uns ja nicht…)
– 1 Tasse Zucker, entspricht 250ml + 30ml Zucker (getrennt)
– 1/4 Tasse Butter (2ml), geschmolzen
– 225g Frischkäse
– 175ml gekochten Kürbis
– 175ml geschmolzene Schokoladendrops in weiß (ich hab das irgendwie falsch gelesen, stattdessen haben wir andere weiße Schokolade und weiße Chocolate Chips genommen)
– 3 Eier
– 1 Teelöffel Zimt
– 1 Teelöffel Vanille-Extrakt (5ml)
– 1/4 Teelöffel Muskat (1ml)

Belag
– 125ml gehackte Mandeln
– 2 Teelöffel Butter (30ml)
– 1 Teelöffel Zucker (5ml)

Und so geht’s:
1. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Spekulatius-Kekse fein zerbröseln. Danach 2 Teelöffel Zucker und die geschmolzene Butter hinzufügen. Solange rühren, bis alles gut vermischt ist. Das Ganze in eine 23cm große Springerform geben; auf die Seite stellen. Den Kürbis klein schneiden und kochen.

2. Für die Creme den Frischkäse und den restlichen Zucker verrühren und solange rühren, bis alles glatt ist. Den Kürbis, die Schokolade, die Eier, Zimt, die Vanille und das Muskat hinzugeben. Danach in die Springform hinzugeben.

3.  Für 55min in den Ofen geben, bis der Teig gold-gelb gebacken ist. Im Anschluss circa eine halbe Stunde kalt stellen.

4. In der Zwischenzeit die Mandeln, Butter und Zucker in einer Schüssel vermengen. In eine Pfanne geben und 10-12min anrösten. Immer mal wieder umrühren.

5. Die Mandel-Mischung über den Kuchen geben und servieren! Der Kuchen schmeckt am besten, wenn er noch lauwarm ist. Kann auch gut in der Mikrowelle aufgewärmt werden.

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Michelle Früh
    November 8, 2013 at 1:17 pm

    Das sieht ja lecker aus=)
    Ich glaube das muss ich auch mal ausprobieren.
    Alles Liebe
    Michelle
    http://s-beautiful-fairy.blogspot.de/

  • Reply
    Ninjutsu
    November 8, 2013 at 4:54 pm

    Die Mischung klingt spannend und sieht wirklich sehr lecker aus!

  • Reply
    diefahrradfrau
    November 11, 2013 at 8:35 am

    Das ist ja echt mal ne ausgefallene Kombination! Klingt aber lecker…
    Liebe Grüße

  • Reply
    Rezeptefinden
    November 12, 2013 at 10:40 am

    Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

  • Reply
    Autumn – Copycat
    Oktober 1, 2015 at 9:09 am

    […] Süßes 15. Versunkener Apfelkuchen, z.B. von Rehlein backt 16. Pflaumen-Crumble 17. Apfelchips, z.B. wie hier erklärt 18. Quittengelee, z.B. wie hier 19. Karamellisierte Äpfel, beispielsweise wie hier gezeigt 20. White Chocolate Pumpkin Cheesecake […]

  • Reply
    Madame Buchfein
    Februar 7, 2017 at 4:50 pm

    Was für ein geniales Rezept
    Ich liebe Kürbis und weise Schokolade über alle Maßen und stelle mir das als eine tolle Kombi vor! Vielen Dank fürs Teilen, vorallem mit deinen Erfahrungen :)

  • Leave a Reply