RECIPES

Bruchschokolade

Neulich hab ich zum ersten Mal Bruchschokolade selbst gemacht. Das Tolle daran: Man kann alles reinmischen, was man mag. Ich hab mich für Vollmilch- und weiße Schokolade entschieden, die ich dann später mit Mandelsplittern, Krokant, Smarties, Kokosraspeln, Wal- und Haselnüssen sowie Müsli garniert hab.

Auf einen Blick die Zutaten: Erdbeermüsli, Kokosflocken, Haselnusskrokant,
gehackte Mandeln, Smarties, Schokomüsli, weiße Schoki und Vollmilchschokolade. 
Step 1: Schokolade kleiner machen. Leider nicht ganz unanstrengend, wenn man 200g wie ich nimmt.
Ich mag die Farben sehr gerne.
Wenn die Schokolade im Wasserbad erhitzt wurde und vollständig flüssig ist,
kann man sie einfach auf ein Stück Backpapier verstreichen.
Anschließend die beliebigen Zutaten auf der noch flüssigen Schokolade verstreuen.
Selbes Prinzip mit der weißen Schokolade.
Am besten man lässt alles über Nacht trocknen.
Die noch nicht ganz harte Schokolade schon mal in beliebig große Stücke schneiden.
Soo lecker!
Noch verpacken und schon hat man ein schönes Geschenk, dass sich super personalisieren lässt.

Wie ihr seht, ist Blockschokolade sehr einfach zu machen. Ich werd’s auf jeden Fall noch mal probieren – spätestens jedoch vor Weihnaachten, als Geschenk für die Verwandten.

Habt ihr schon mal Bruchschokolade selbst gemacht? Welche Zutaten verwendet ihr so dabei?

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    BlueBacardi
    Februar 16, 2013 at 9:32 pm

    Das sieht aber wirklich genial lecker aus!

  • Reply
    diefahrradfrau
    Februar 15, 2013 at 5:07 pm

    Hab sowas jetzt schon öfter gesehen, aber deine Bilder haben mich endlich überzeugt: Muss ich auch machen! Lekkkkaaaaaaa!
    LG
    Christiane

  • Reply
    Nadine B.
    Februar 15, 2013 at 3:00 pm

    Wow, das sieht echt total klasse aus und vorallem lecker…ich glaub das werde ich heute Abend auch mal machen, dass ist doch das perfekte Geschenk für meine Schwiegermutter, denn die hat heute Geburtstag und morgen ist Pflichtbesuch angesagt ;-)
    Gefällt mir!!!

  • Reply
    Mea
    Februar 15, 2013 at 8:52 am

    Was für eine tolle Idee! Das wird nachgemacht, danke für die schöne Inspiration! :-)

  • Leave a Reply