RECIPES

Flammkuchen

Herbst ist für mich die Jahreszeit, in die ich Flammkuchen einordnen würde! Deswegen gibt’s heute mal wieder ein kleines Rezept. Alle Vegetarier schnell mal wegschauen.

Ihr braucht dafür:
» 200g Mehl
» 1 TL Salz
» 1 EL Öl
» 110ml Wasser
» 200g Schmand
» Salz, Pfeffer und Muskat zum Würzen
» 1 Zwiebel (oder zwei kleine, je nachdem)
» 100g Speck (Würfel bzw. Streifen)

So geht’s:
Mehl, Salz, Öl und Wasser zu einem Teig verkneten, für mind. 30 Minuten stehen lassen. Anschließend zu einem auf einer mit Mehl bestäubten Fläche dünn ausrollen. Den Schmand in einem Gefäß glatt streichen und nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Zwiebel schälen und kleinschneiden (Streifen oder Würfel). Den Teig auf ein Backblech (mit Backpapier) geben, mit dem Schmand bestreichen und den Speck und die Zwiebel darauf verteilen. Das Ganze darf dann bei 200°C für circa 20 Minuten in den Ofen (je nach Ofen auch länger).

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    101 Things to Do in Autumn – Copycat
    Oktober 1, 2015 at 10:17 am

    […] 1. Der Klassiker: Kürbissuppe – denn was wäre der Herbst ohne? 2. Flammkuchen – entweder klassisch oder auch mit Kürbis 3. Süßkartoffeln aus dem Ofen – ganz […]

  • Leave a Reply