RECIPES

White Chocolate Macademia Cookies

In Neuseeland gehörten sie wohl zu meiner Leibspeise schlechthin: White Chocolate Macadamia Cookies. Am liebsten natürlich die ofenfrischen von Mrs. Higgins. Da ich demnächst aber nicht ans andere Ende der Welt reisen werde, musste eine Alternative her. Ich klickte mich durch gefühlte hundert Blogs, Kochseiten und Backbüchern, war aber mit meiner Ausbeute an Rezepten nicht so ganz glücklich. Es war also wieder mal an der Zeit, etwas zu improvisieren.

Das funktionierte auch ganz gut: Ich entschied mich für das „Chewy Subway Cookies“-Rezept und garnierte die Mischung noch mit einer Handvoll Macadamia-Nüssen (für die ich übrigens drei Supermärkte abklapperte…) und circa 100g weiße KuvertüreZuckerschock garantiert! 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

So geht’s:
Erst müsst ihr die Margarine erwärmen, das geht am schnellsten in der Mikrowelle. Dann fügt ihr erst den braunen, dann den weißen Zucker hinzu. Anschließend kommt ein ganzes Ei + noch ein Eigelb in die Mischung. Am Ende das Salz, Backpulver und Mehl einrühren. Und dann natürlich noch etwas klein geschnittene weiße Schokolade (circa 100g) + ein paar Macadamia-Nüsse.

Am besten ist es, wenn ihr teelöffelgroße Kugeln formt, mehr als 9 auf einem Blech sind schon kritisch, da die Cookies noch auseinander laufen. Die Cookies müssen dann für circa 10-15min in den Ofen, bis sie goldbraun sind. Da ich einen sehr alten Ofen habe, kann ich euch schlecht sagen, bei wie viel Grad. Ich hatte meine anfangs bei 180°C drinnen, dann bei 200°C. Dazu passt eine Tasse kalte Milch.

Merken

Merken

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    christine polz
    Januar 21, 2014 at 9:06 am

    Ah, auf solche Kekse stehe ich total… :)

  • Reply
    Glühwürmchen
    Januar 21, 2014 at 7:55 pm

    Yummy yummy yummy!!!
    So lecker schaute aus!

    <3
    http://www.gluehwurmi.blogspot.com

  • Reply
    christine polz
    Januar 22, 2014 at 10:57 am

    Hihi, glaub mir: mir ist das auch total egal. Aber wenn man natürlich so oft damit zu tun hat und so viel erzählt bekommt, eignet man sich zumindest ein gewisses Pseudo-Wissen an. ;) Sonst müsste ich ja mit zugehaltenen Ohren durch die Gegend laufen.
    Aber generell spielt das alles für mich selbst auch keine große Rolle.
    Danke für dein Lob!

  • Leave a Reply